Eines vorweg: Ich hatte wirklich hohe Erwartungen an Ibiza – und ich muss betonen  – all meine Erwartungen wurden übertroffen! Diese Insel hat mich regelrecht verzaubert! Neben wirklich aufregendem Nachtleben standen 100% relaxen, die Seele baumeln lassen und neue Energie tanken am Programm. Es bleibt für mich eine grandiose Woche voller Spaß, unvergesslichen Momenten, aufregenden Partys und zugleich absoluter Entspannung.
Nun möchte ich euch aber meine Ibiza-Hotspots und Insider-Tipps nicht vorenthalten:

Mein absoluter Favorit: Lío Ibiza

Herzlich empfangen vom Geschäftsführer, Ulises Braun, höchstpersönlich verbrachten wir den wohl aufregendsten Abend der ganzen Woche – ja, dieser war so atemberaubend, dass ich diesem einen eigene Blogbeitrag widmen möchte. Seid gespannt!

PACHA Ibiza – In Love with Cherries

Nach dem grandiosen Abend im Lío´ s besuchten wir direkt im Anschluss das Pacha Ibiza, welches zu den berühmtesten Clubs Europas zählt. Wir verbrachten eine aufrgende Nacht mit lieben Freunden zum Sound von Robin Schulz und David Guetta, welcher mit seiner Show „F*** me, I´´´´´´´  m famous“ einheizte. Die Stimmung war unbeschreiblich! Von unserer Lounge aus hatten wir den besten Blick auf zum DJ, hinweg über die tobende Partycrowd. Dieser Club wird seinem Ruf wirklich mehr als gerecht und zählt zu meinen absoluten Hotspots auf Ibiza. Ich kann jedem nur empfehlen das Pacha zu besuchen und sich von dem Lifestyle mitreißen zu lassen.

Ushuaia – außer Party, nichts als Party

Gleich am ersten Tag in Ibiza besuchten wir das Event „BIG“ mit David Guetta – im absoluten Party Hotel der Insel, dem Ushuaia. Die Partymeute tanzte zu den Beats von Robin Schulz welcher vor dem Star des Abends, David Guetta, seine Hits zum Besten gab. Die Atmosphäre war einfach unbeschreiblich ausgelassen – man hatte das Gefühl, es gäbe kein Morgen. Die tief über das Hotel fliegenden Flugzeuge wurden regelrecht mit Zurufen gefeiert, atemberaubende Showeinlagen von mit Luftballons getragenen Tänzerinnen, welche über die Köpfen der Meute hinweg schwebten, waren sensationell. Zum Ende der Party erschien plötzlich noch Martin Garrix, welcher der Überraschungsgast des Abends war. Es ist schier unglaublich, was sich im Ushuaia täglich abspielt. 24/7 Non-Stop Party!
Mir persönlich ist das schon etwas zu viel des Guten, da ich es bevorzuge, am Strand oder am Pool in ruhiger und entspannter Atmosphäre zu relaxen und die Seele baumeln zu lassen – daher kann ich dieses Hotel wirklich nur denjenigen empfehlen, welche rein einen Party-Urlaub erleben möchten, denn dann seid ihr hier genau richtig! 😉

Hï Ibiza – the newest Club in Town

Das ehemalige „Space Ibiza“, in welchem letztes Jahr noch Dita Von Teese ihre Burlesque-Show zum Besten gab, verwandelte sich heuer in einen der angesagtesten Clubs: das Hï Ibiza.  Selbstverständlich musste ich mir auch davon ein Bild machen und ließ mich von Armin Van Buuren durch meinen ehemaligen Lieblings-Song „This it what it feels like“ einige Jahre zurückversetzen. Ein heißer Tipp für alle Partypeople, denn das grandiose Interieur, die spektakulären Lichteffekte und das tägliche Line – Up, welches sich wöchentlich wiederholt – mit Star-DJ´´´´´´ s wie Martin Garrix montags, Eric Prydz dienstags, Armin Van Buuren mittwochs usw. – ist sensationell.

 

Nun genug vom Nightlife, denn Ibiza hat noch viel mehr zu bieten 🙂

Ein Ausflug ins Paradies – Formentera

Der Ausspruch „Das Paradies auf Erden“ könnte nicht zutreffender sein! Formentera begeistert mit atemberaubend türkisem Wasser und weißen Sandstränden. Mein Tipp: Ein Besuch in dem berühmten Restaurant „Juan y Andrea“, wo sich weltberühmte Stars die Türklinke in die Hand geben! Beachte: rechtzeitig reservieren! Wirklich empfehlenswert ist der Hummer, welchen man sich aus einem Becken selbst aussuchen kann. Ich bevorzugte dennoch die frischen Muscheln, die wirklich vorzüglich geschmeckt haben. Zum Dessert gab es ein Kokoseis, serviert in einer Kokusnussschale – sweet! 🙂  Der Ausblick vom Tisch ist phänomenal! Man blickt auf das türkise Meer und so weit das Auge reicht sieht man atemberaubende Yachten, welche direkt vor „Juan y Andrea“ anlegen. Über einen Holzsteg gelangt man direkt zum Strand und kann der Hitze mit einer kühlen Erfrischung trotzen. Wer also nicht auf die Malediven oder Hawaii fliegen möchte, besucht das „europäische Hawaii“ Formentera.

Schöne Stunden in der Altstadt von Ibiza

Am Fuße der „Burg von Ibiza“, welche eine herrliche Kulisse darstellt, ist die Altstadt gelegen, die so einiges zu bieten hat: Schmale Gassen mit tollen Boutiquen und kleinen Souvenirläden locken zum flanieren, Restaurants welche mit herrlichen Paellas verwöhnen, tolle Bars mit leckeren Cocktails und Shishas und einer Promenade, welche entlang des Hafens, vorbei an faszinierenden Yachten von beispielsweise Georgio Armani, zu romantischen Spaziergängen einlädt.
Eine Yacht hat mich besonders begeistert, sie trägt den Namen „Radiant“ und ist eine der 100 längsten Yachten weltweit, mit atemberaubenden Lichtspielen und einem eigenen Helikopter, welcher am Deck des Schiffes geparkt ist. Eine weitere Traumyacht war die Yacht „Palladium“, welche mit ihrem überaus modernen Design aus der Menge herausstach.

Die besten Beach Clubs der Insel

Eine Vielzahl an berühmten Beach Clubs machen den Aufenthalt auf der Insel zu etwas ganz Besonderem. Ob tagsüber oder bei Nacht: gutes Essen, tolle Getränke, eine faszinierende Atmosphäre und gute Stimmung sind euch garantiert. Ich besuchte das berühmte „Blue Marlin“ welches einer der berühmtesten Beach Clubs der Insel ist. Mein Tipp: Der Sonntagabend soll zu den „besten“ Tagen zählen. Wir besuchten den Club tagsüber, da war es etwas ruhiger und man konnte auf dem bequemen Strandbett entspannen. Auch der „Experimental Beach“ mit dem wohl besten Ausblick auf den Sonnenuntergang, der „Cotton Beach Club“ mit seinem traumhaften weißen Interieur, der berühmte Nikki Beach Club oder beispielsweise „Nassau Beach“ haben so einiges zu bieten. Da das Hard Rock Hotel einen ebenso atemberaubenden Beach Club hat, verbrachte ich natürlich die meiste Zeit dort.

In Love with Hard Rock Hotel Ibiza

Genächtigt haben wir in einem der angesagtesten Hotels, dem „Hard Rock Hotel Ibiza“. Bekannt von zahlreichen Hard Rock Restaurants rund um den Globus erlebt man hier rockigen Luxus und absolut hervorragendes Service. Auch das Angebot an Unterhaltung kommt hier nicht zu kurz. Auf einer eigenen Bühne direkt beim „Party Pool“ finden mehrmals wöchentlich Veranstaltungen statt. Mein Tipp: eine der beliebtesten Veranstaltungen ist hier „Children of the 80ties“, welche jeden Freitag stattfindet.
Doch das Hotel lädt auch zum Entspannen und Relaxen ein: ein hervorragender Wellness Bereich erfüllt alle Wünsche sowie ein weiterer Pool mit angenehmer Musik und großartigem Ausblick aufs Meer bietet Entspannung pur. Was wirklich noch absolut erwähnenswert ist, ist das großzügige Frühstücksbuffet mit grandioser Auswahl an exotischen Früchten, ausgefallenen Joghurtvariationen, „English Breakfast“, einer Omlett-Station, verschiedenste Süßspeisen, eine große Auswahl an Käse-, Schinken- und Fischvariationen – und – Sushi! Und das Ganze mit rockiger Live-Gesangsuntermalung! So, let´ s rock!

Fazit

Alles in allem war der Ibiza-Aufenthalt einfach atemberaubend! Jeder Tag war sensationell und ich kann es kaum erwarten, bald wieder auf diese faszinierende Insel zu fliegen!
Bei Fragen, Empfehlungen oder Tipps schreibt mir gerne auf  sc@sandracorinna.com oder hinterlasst einfach einen Kommentar unter dem Beitrag 🙂

 

Write A Comment